Viola Schwalm

Viola Schwalm

Wagnerstrasse 38 a

70182 Stuttgart

 

Telefon: +49-711-2348425

violaschwalm@aol.com

www.viola-schwalm-schmuck.de

Silikon Pearls

 

Philosophie:

 

Bei der Gestaltung meines Schmuckes reizt es mich, spielerische Stücke mit Variationsmöglichkeiten für die Trägerin zu gestalten.

Filigrane, transparent gestaltete Elemente bilden bewegte Muster. Edelstahl, Silber, Gold und Perlen werden für feine und bewegliche, jedoch durchaus stabile Schmuckstücke verwendet.

Die Beweglichkeit und die Variabilität meiner Schmuckstücke sind nicht nur durch technische Raffinesse bestimmt, sondern auch durch experimentelles Umgehen  mit  den Materialeigenschaften. 

Das Erlebnis der Wandlungsfähigkeit ist für mich beim Erfinden dieses Schmucks ein wichtiger Aspekt. Die Schmuckträgerin  kann die Funktion spielerisch einsetzen und so ihr ganz eigenes Schmuckstück erfinden.

Ästhetik und Funktion entstehen gleichermaßen aus dem Prinzip von Verbindung und Bewegung der einzelnen Elemente.

Die Verbindung von unterschiedlichen Materialien erfordert die Anwendung von innovativen Techniken, die bis an die Grenze des „Machbaren“, des Filigranen stoßen.

 

Lebenslauf

  1963 geboren in Berlin
  1982 Abitur in Stuttgart
  1984 – 1992 Goldschmiedelehre: Abschluss Gesellenbrief

Studium an der Hochschule für Gestaltung, Technik und Wirtschaft,

Fachhochschule Pforzheim, bei Prof. Jens-Rüdiger Lorenzen und

Prof. Johanna Dahm

Abschluss: Diplom Designerin (FH)

  1992 selbstständige Tätigkeit in Stuttgart
1997

eigenes Schmuck-Atelier/Laden zusammen mit Kerstin Mayer (Schmuck)

  1993

Messebeteiligung : Frankfurter Herbstmesse, Inhorgenta München,  Selection Essen

 

Zusammenarbeit mit Firmen/ freiberuflich

  1990/91 Fa. Niessing, Vreden
  1992-1994

 Fa. Nimbus-Design (Leuchten)

  seit 1999 Fa. Gellner,Wiernsheim-Pinache
  Ausstellungsbeteiligungen im In-und Ausland  seit 1989
  Museumsankäufe
  1992 Musée de l’Horlogerie et de l’Emaillerie, Genf
  1993 Bernsteinmuseum, Ribnitz-Damgarten
  Auszeichnungen
  1996 Staatspreis Baden-Württemberg

2000 Aufnahme in die Ausstellung „Best of Selection“

2000 Endauswahl  Midora Design Award 2000

2002 Finalistin Gold Virtuosi 2, World Gold Coucil, Vincenca 2002

   
   

[zurück]