Kathrin Sättele

Kathrin Sättele

Heinrichstr. 25A/26 Hinterhaus

31137 Hildesheim

 

Telefon: +49-5121-741390

Telefax: +49-5121-296416

k.saettele@htp-tel.de

www.saettele-schmuck.de

 

 
 

 

Philosophie:

 

Zarte ausgeschmiedete Ketten mit sehr leichter Wirkung sind ein wichtiger Schwerpunkt im Schmuckschaffen von Kathrin Sättele. Großvolumig, transparent gestaltete Elemente unterstützen den Ausdruck des leichten Halsschmucks.

Durch das Prinzip zwei Ketten ineinanderzuhängen werden spontane zufällige Überschneidungen gebildet. Bei der Technik des Schmiedens entstehen unterschiedliche Linienstärken, die an schwungvolle Kalligraphien erinnern. Eine Herausforderung ist immer wieder Kettenglieder zu entwickeln, die jeweils einzeln einzuhängen sind. Dieser Gedanke wird mit in die Gestaltung einbezogen, sodass die Ketten keinen technoiden Ausdruck bekommen. Der Halsschmuck benötigt keinen Verschluss und kann nach Belieben verlängert oder verkürzt werden.

 

Die Vielseitigkeit der gelernten Goldschmiedin und Diplom – Designerin zeigt sich durch die Verwendung von Gusseisen, kombiniert mit Feinsilber oder Feingold.

Dieser starke Material- und Farbkontrast prägt ihre Ringkollektion.

 

Plastisch gearbeitete, weiche aber klare Formen und die Zufälligkeiten der Oberflächenstruktur durch Sandguss lassen die Ringe wie Fundstücke – Kieselsteine mit starkem haptischen Charakter erscheinen. Die Ringe bilden eine interessante Ergänzung zu der Lebendigkeit der Ketten.

 

Lebenslauf

1967

geboren in Hildesheim

1986

Fachhochschulreife

1986-1990

Ausbildung zur Goldschmiedin in Hildesheim

1990-1993

Mitarbeit in Goldschmiedeateliers in Bremen und Hannover

1993-1998

Studium an der Fachhochschule Hildesheim, Fachbereich Metallgestaltung

seit 1994

Gründung der ”Werkstattgemeinschaft Heinrichstraße”, Hildesheim

1998

Studienabschluß als Dipl. Designerin (FH)

seit 1998

freischaffend als Schmuckdesignerin tätig

Ausstellungsbeteiligungen

1996

Prediger, Schwäbisch Gmünd

1998

Infa Forum angewandte Kunst, Hannover - Messe

1998

Nachwuchsförderwettbewerb, Gesellschaft für Goldschmiedekunst, Hanau

1998

Weihnachtsschau, Handwerksform Hannover

1999

Designa, Congresscentrum Hannover

2000

Selection, Designcentrum Nordrhein – Westfalen, Essen

2000

Inhorgenta, München

2000

Koppel 66, Adventsmesse, Hamburg

2001

Tendence, Frankfurt

2001

Museum für Kunst und Gewerbe, Jahresmesse, Hamburg

2002

Inhorgenta, München

2002

Tendence, Frankfurt

[zurück]